HLF 20 Duo für die Landeshauptstadt Saarbrücken

Zwei baugleiche Hilfeleistungslöschfahrzeuge HLF 20 sind neu im Fuhrpark der Berufsfeuerwehr Saarbrücken. Das Fahrgestell Mercedes Atego 1529 AF ist mit dem Allision-Vollautomatikgetriebe und einem Unfalldatenschreiber ausgestattet. Der Quadra VA Aufbau in Edelstahl-Aluminuim-Verbundbauweise ist mit einer umfangreichen Ausrüstung bestückt.

Frontansicht-HLF20-Stadt-Saarbruecken

In der Mannschaftskabine SMK sind 5 Pressluftatmer und Tauschboxen für die Wechselkleidung gelagert. Neben der DIN-Beladung wird ein SORTIMO-Transportkoffersystem, eine Fahrleitungserdungseinheit und einem PELI Rals Beleuchtungssatz mitgeführt. Der tragbare Endress-Dieselstromerzeuger mit Fremdstarteinrichtung ist direkt an dem Fahrgestellkraftstofftank angeschlossen.

Helmhalterung-HLF20-Stadt-Saarbruecken

Der pneumatische Lichtmast ist mit 6 Xenonscheinwerfern in 24 Volt-Technik bestückt. An den mechanischen Leiterentnahmehilfen für Schieb- und Steckleiter ist der Einreisshaken, die Klappleiter und die Schiebestangen für das Kaminfegerwerkzeug befestigt. Der Löschwassertank in STT-Ausführung fast 1600 Liter Wasser, der Schaummitteltank 120 Liter.

Heckansicht-HLF20-Stadt-Saarbruecken

Die Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10/2000 und eine Druckzumischanlage FireDos 1000 sorgen für die Löschmittelabgabe. Die Fahrzeug-Heckleuchten, die Umfeldbeleuchtung, die Innenbeleuchtung im Mannschaftsraum sowie im Aubau sind in LED-Technik ausgeführt. Die Fahrzeuge sind weiß in RAL 9010 lackiert und Tagesleuchtrot RAL 3024 nach dem Konzept Saarbrücken beklebt.

Wir wünschen dem Personal der Berufsfeuerwehr eine erfolgreiche Übungs- und Einsatztätigkeit und danken für die angenehme Projektabwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.